SV Laufen Terminkalender
Startseite Berichte/News Berichte/Nachrichten 2016/2017 Saaldorf einen Punkt abgerungen - trotzdem Platz 6

Mitterfelden/Laufen: Trotz der intensiven Schneefälle haben sich alle acht B-Juniorinnenmannschaften am Samstagvormittag pünktlich zum 5. Rumpeltes-Bad-Heizung-Cup des FC Hammerau in der Sporthalle Mitterfelden eingefunden. Gespielt wurde in zwei Gruppen, wobei die Mädels aus der Salzachstadt in der Gruppe B zu spielen hatten.

Erster Gegner war der bis dahin unbekannte SV Liefering aus der Nachbarstadt Salzburg. Hier musste von Seiten der SG Leobendorf/Laufen gleich improvisiert werden. Bei Torhüterin Verena Dirnberger machte sich beim Aufwärmen eine noch nicht 100%ig ausgeheilte Beinverletzung unangenehm bemerkbar, sodass sie durch Stürmerin Julia Gitzinger im Tor ersetzt werden musste. Der Führungstreffer für die Lieferinger ging aber nicht auf die Kapper der "Ersatztorfrau", sondern lag an der SG-Abwehr, die eine Gegnerin ungedeckt und frei vor dem Tor agieren ließ. Den Ausgleichstreffer zum 1:1 erzielte dann Julia Karl. Allerdings legten die Lieferinger dann noch zweimal zum Endstand 3:1 nach (ein Tor durch Freistoß), so dass das Auftaktspiel für die SG Leobendorf/Laufen verloren ging, obwohl Lieferung rein spielerisch durchaus zu bezwingen gewesen wäre.

Im zweiten Vorrundenspiel ging es dann gegen den Landesligisten aus Saaldorf gegen den man sich eigentlich keine großen Chancen ausrechnete, obwohl Stammtorhüterin Verena Dirnberger dank einer Stützbandage (danke an die DJK Otting!) ab diesem Spiel wieder im Einsatz war. Überraschend für viele Zuseher liefen die Mädels hier zur Höchstform auf und Annika Krabath gelang schon in der dritten Minute der erste Treffer. Saaldorf zog dann aber zum Ausgleich nach und ging im weiteren Verlauf 2:1 in Führung. Und wieder war es die Schützin zur Führung, die dann in der 8. Minute zu Gunsten der SG zum Endstand 2:2 ausglich. Durch ein Supermatch und einer herausragenden Torwartleistung von Verena Dirnberger konnte gegen den späteren Turniersieger SV Saaldorf ein Punkt gewonnen werden (übrigens der einzige Punkt, den Saaldorf während des ganzen Turniers abgeben musste!). Abgeschlossen wurde die Vorrunde mit dem Spiel gegen den FC Hammerau 2. Chancen hatte die SG für sechs Tore oder auch mehr. Doch einzig in der 7. Minute konnte Annika Krabath zum 0:1 Endstand zugunsten der SG Leobendorf/Laufen verwandeln. Endplatzierung Vorrunde damit punktgleich mit Liefering (mit besserem Torverhältnis) auf Platz 2 hinter Saaldorf , da aber der direkte Vergleich zählte nur Platz 3 in Gruppe B.

In der anschließenden Zwischenrunde ging es damit um die Ränge 5-8. In einem mühsamen Spiel ohne viel spielerischem Glanz gelang ein 1:0 Sieg gegen Grassau durch ein Tor von Annika Krabath in der 5. Spielminute. Mehr gefordert waren die Mädels aus Leobendorf und Laufen dann beim abschließenden Spiel um Platz 5 gegen den FC Hammerau 1. Hammerau 1 ging in der 3. Spielminute mit 0:1 in Führung und baute die Führung in der 7. Spielminute zum 0:2 aus. Zwei Minuten vor Schluss gelang Julia Karl der Anschlusstreffer zum 1:2 Endstand. Dieses Ergebnis hätte nicht sein müssen, man ging den Gegner aber zu wenig an und überließ ihm viel zu viele Spielanteile.

Damit reichte es im Endklassement Platz 6 von 8 Mannschaften! Mit etwas Glück und konsequenterem Spiel wäre für die SG Leobendorf/Laufen durchaus auch eine Platzierung um 1-2 Ränge weiter oben möglich gewesen. Im Finalspiel des heutigen Turniers besiegte der SV Saaldorf die DJK Otting mit 2:0.

Einen erfreulichen Punkt konnte man doch noch nach Hause mitnehmen. Von den Trainern der am Turnier beteiligten Mannschaften wurde Julia Karl ins "Team des Turniers" gewählt. Interne Torschützenkönigin der SG Leobendorf/Laufen wurde Annika Krabath mit vier Zählern. Weiters traf Julia Karl zweimal.

Die Ergebnisse in der Zusammenfassung:

Vorrunde Gruppe B: SV Lieferung gegen SG Leobendorf/Laufen 3:1; SV Saaldorf gegen SG Leobendorf/Laufen 2:2; SG Leobendorf/Laufen gegen FC Hammerau 2 1:0. Zwischenrunde: ASV Grassau gegen SG Leobendorf/Laufen 0:1; SG Leobendorf/Laufen gegen FC Hammerau 1 1:2.


In der internen Torjägerliste ganz oben: Annika Krabath, die im Laufe des Turniers viermal einnetzen konnte.

Text und Foto: Jürgen Karl


 
Hauptmenü
SVL auf Facebook
ROUTE ZU UNS
Geben Sie hier Ihren Startpunkt ein und wir planen die Route zu uns



Wetter
Besucherzähler
496320Gesamt:
148Heute:
131Gestern:
125.49� Pro Tag:
Unsere Partner