SV Laufen Terminkalender
Startseite Berichte/News Berichte/Nachrichten 2016/2017 C-Jugend startete bis auf Platz 3 durch

Laufen: Die jährlichen Wieninger-Libella-Hallenturnier sind vor kurzem beendet worden. Auch die Mannschaften des SV Laufen waren mit Erfolg in den unterschiedlichen Hallen unterwegs. Die C-Jugend schaffte es sogar, bis auf Platz 3 in der Endabrechnung durchzustarten.

Die B-Junioren, C-Junioren, D-Junioren, beide E-Jugend-Mannschaften als auch die F1-Jugend des SV Laufen nahmen mit unterschiedlichem Erfolg an den traditionellen jährlichen Wieninger-Libella-Hallenturnieren teil. Die Winterpause hatte somit einen sportlichen Sinn und im Wettbewerb bewiesen sich die Junioren aus der Salzachstadt.

23 Mannschaften nahmen im U17-Bereich teil. Die B-Jugend des SVL startete in der Vorrunde 1 in Saaldorf und qualifizierte sich hinter dem SV Saaldorf sofort für die Endrunde. In dieser Altersklasse gab es keine Zwischenrunde, so dass in Ruhpolding ohne diese Zwischenrunden sogleich die Endrunde der besten acht Hallenteams der Saison ausgespielt wurde. In dieser Endrunde fehlte dem Team aus Laufen ein wenig Glück und man erreichte den 8. Platz in der Endabrechnung. Hallenchampion der B-Junioren wurde der TuS Traunreut.

Besonders erfolgreich gestaltete sich diese Hallensaison für die C-Junioren. 33 Teams starteten in diesem „Libella-Cup“. In der Vorrunde in Fridolfing reichte der U15 aus Laufen ein dritter Platz hinter der JFG Salzachtal 1 und dem TSV Petting zum Weiterkommen in die Zwischenrunde. Sehr souverän konnte der SVL diese Runde bestreiten und qualifizierte sich als Erster vor dem SB Chiemgau Traunstein 1. Die Endrunde war dann ebenfalls ein Erfolg. In Seeon startete die Mannschaft aus der Salzachstadt zum besten Hallenteam des Berchtesgadener Landes durch und holte sich den „Bronzeplatz“. Hallenchampion der C-Junioren wurde die SG Chieming/Grabenstätt.

Bei der U13 meldeten nochmals drei Mannschaften mehr, so dass satte 36 Teams an diesem Turnier teilnahmen. Der SV Laufen startete in Gruppe 2 in Fridolfing und qualifizierte sich mit dem 3. Platz hinter der JFG Salzachtal 1 und dem SB Chiemgau Traunstein 1 für die Zwischenrunde. Diese fand für den SVL in Traunreut statt. Hier war dann Endstation und man musste als Fünfter dieser Runde die Heimreise antreten. U13-Hallenchampion wurde schließlich der SB Chiemgau Traunstein 1.

Im E-Junioren-Bereich meldete der SV Laufen sogar zwei Mannschaften für die Hallenrunde. 36 Teams „stritten“ in der Vorrunde um den Einzug in die Zwischenrunde. Dem SV Laufen 1 gelang dies in Oberndorf mit einem 2. Platz hinter dem BSC Surheim. Der SVL 2 holte sich in Fridolfing ebenfalls den 2. Platz und die Qualifikation für die Zwischenrunden hinter dem TSV Petting. In den Zwischenrunden schied der SV Laufen 1 dann in Obing als Fünfter aus, während der SV Laufen 2 als einer der besten Dritten in der Zwischenrunde hinter der SG Schönau und dem ASV Piding das Ticket für die Endrunde zog. Dieser SG Schönau holte sich dann auch in Ruhpolding den Hallentitel, während der SV Laufen 2 als Siebter abschloss.

Früh und unglücklich war es für die F1-Jugend bei 28 Mannschaften leider vorbei. In der Vorrunde in Fridolfing musste man drei Teams an sich vorbeiziehen lassen und stand in der Endabrechnung auf den undankbaren 4. Platz hinter dem SV Kirchanschöring, der SpVgg Pittenhart und dem FC Hammerau. Den Hallentitel 2016/2017 im F-Jugend-Bereich holte sich die SpVgg Pittenhart.


Die erfolgreichen C-Junioren nach der Siegerehrung bei der Endrunde in Seeon:

Stehend von links: Trainer Andreas Leistner, Julius Gertig, Lennart Fuchs, Michael Fischer, Maxi Bach und Trainer Werner Obermayer.

Knieend von links: Julian Draak, Qhorbanali Hosini, Yasin Brundu, Alexander Schuh und Martin Schaider.

Foto: Andreas Draak für den SV Laufen


 
Hauptmenü
SVL auf Facebook
ROUTE ZU UNS
Geben Sie hier Ihren Startpunkt ein und wir planen die Route zu uns



Wetter
Besucherzähler
496320Gesamt:
148Heute:
131Gestern:
125.49� Pro Tag:
Unsere Partner