SV Laufen Terminkalender
Startseite Berichte/News Berichte/Nachrichten 2019/2020 Showdown in Fridolfing - U17 Hallenfinalturnier am Samstag
Laufen/Fridolfing: Für die U17-Mannschaften der Region endet die Hallensaison am kommenden Samstagnachmittag mit dem großen Showdown in Fridolfing. Acht Teams werden hier den Ruperti-Libella-Hallensieger ausspielen. Mit dabei, und das gelang dieses Jahr nur einem Verein, zwei Teams der SG Laufen/Leobendorf. Ebenfalls unterwegs an diesem Wochenende sind die beiden Mannschaften der D-Junioren des SVL. Sie werden drei Turniere absolvieren.

Beginnen wird der allwöchentliche "Hallenkick" am Samstag, den 1. Februar 2020 ab 09.30 Uhr in der Halle in Fridolfing. Zu einem Ruperti-Libella-Turnier treffen sich fünf Teams, um ein D2-Jugend-Turnier zu spielen. Gastgeber JFG Salzachtal 2 begrüßt dabei die Teams des TSV Bad Reichenhall 4, SV Laufen 2, SG Saaldorf 2 und DJK Weildorf 1. Neben der heimischen JFG gilt die DJK Weildorf 1 durchaus als Favorit in diesem Turnier. Im Modus "Hin-und Rückspiel" werden die Spiele ausgetragen. Gestartet wird um 09.30 Uhr mit dem Match zwischen der JFG Salzachtal 2 und der SG Saaldorf 2. Der SV Laufen 2 steigt im Anschluss in das Turnier ein und wird sich mit dem TSV Bad Reichenhall 4 messen dürfen. Um 12.54 Uhr ist das Turnier beendet und es geht mit dem Showdown des Wochenendes in der Fridolfinger Halle weiter.

Der Höhepunkt des Wochenendes ist ohne Frage das U17-Finalturnier der Ruperti-Libella-Hallenserie. Vier Vorrunden wurden im U17-Wettbewerb im Dezember und Januar gespielt, um die acht Finalteilnehmer zu ermitteln. Dabei konnten sich pro Vorrunde zwei Mannschaften qualifizieren. In Vorrunde 1 (Saaldorf) setzte sich die JFG Salzachtal vor der SG Saaldorf durch. Die Vorrunde 2 (Chieming) gewann die SG Laufen/Leobendorf 2 vor dem SBC Traunstein. Die SG Laufen/Leobendorf 1 ging in Vorrunde 3 (Obing) als Sieger hervor, Platz 2 erreichte dort die SG Obing 1. Und in Vorrunde 4 war es die JFG Hochstaufen und die SG Otting, welche die Finaltickets zogen. Das Finalturnier am Samstag, den 1. Februar startet um 14 Uhr in zwei Gruppen. In Gruppe A wurden folgende Mannschaften gelost: Gastgeber JFG Salzachtal, SG Laufen/Leobendorf 2, SG Obing und die SG Otting. In Gruppe B: SG Laufen/Leobendorf 1, JFG Hochstaufen, SG Saaldorf und der SBC  Traunstein. Die SG Laufen/Leobendorf 2 eröffnet um 14 Uhr das Endturnier mit dem Match gegen die JFG Salzachtal. Die SG Laufen 1 steigt um 14.26 Uhr ein und wird als ersten Gegner die JFG Hochstaufen auf dem Hallenparkett begrüßen. Um 17.54 Uhr wird das letzte Spiel gespielt sein und feststehen wer neuer Hallenchampion 2019/2020 in der Ruperti-Libella-Hallenserie sein wird. Als Favorit gilt der Gastgeber der JFG Salzachtal, die schon in der Vorrunde ein beeindruckendes Torverhältnis aufweisen konnten. Doch dahinter lauern einige Mannschaften, wie die beiden Teams der SG Laufen/Leobendorf, die JFG Hochstaufen oder auch der SBC Traunstein, der als Vorjahreschampion den Titel verteidigen möchte. Dieser SBC gewann das letztjährige Finalturnier gegen die JFG Salzachtal mit 1:0 im Endspiel. Der SV Laufen im übrigen klassierte sich in der vergangen Saison auf Platz 6 im Endturnier. Die Sieger der vergangenen Jahre: SBC Traunstein 2 (2019), SV Ruhpolding (2018), TuS Traunreut (2017), TuS Traunreut (2016), DJK Kammer (2015), SG Obing/Seeon (2014), SG Obing/Seeon (2013), JFG Salzachtal (2012), SV Saaldorf (2011) und JFG Salzachtal (2010). So gut wie ausschließlich Mannschaften aus dem Landkreis Traunstein. Durchaus Zeit mal wieder einen Sieger aus dem BGL zu finden. Vier BGL-Teams werden sich also mit sechs TS-Teams am Samstag messen können.

Ebenfalls am Samstagnachmittag sind die D1-Junioren am Werk. Ab 14 Uhr (wie die B-Junioren) tritt die Mannschaft vom SV Laufen beim Einladungshallenturnier des SK Oberndorf in der Oberndorfer Stadthalle an. Ein Teilnehmerfeld von fünf Mannschaften wird bis ca. 18 Uhr im Modus "Jeder gegen Jeden" den Turniersieger ausspielen. Das Gastgeber des 1. OSK 1920 kann dabei die SG Mauerkirchen/Burgkirchen, den SV Laufen, den USK Elsbethen und Union Mondsee in der Stadthalle Oberndorf begrüßen. Der OSK wird das Turnier auch gegen die SG Mauerkirchen/Burgkirchen eröffnen. Um 14.12 Uhr steigt der SV Laufen erstmals ins Turnier mit dem Match gegen den USK Elsbethen ein. 

Die Mannschaften der D-Junioren sind an diesem Wochenende eifrig am Werk und werden am Sonntagvormittag beim Einladungsturnier des SV Saaldorf nach einem vorstehenden Turniersamstag erneut eine Mannschaft aufbieten. Sie starten in der Konkurrenz mit dem SV Saaldorf 1, dem SV Saaldorf 2, dem SBC Traunstein, der SG Petting/Leobendorf und dem ESV Freilassing. Einen Favoriten auszumachen ist bei diesem Feld fast unmöglich, doch kann damit gerechnet werden, dass der SBC Traunstein als auch ein Gastgeberteam weit vorne landen könnte. Der SV Laufen wird diesmal nicht unter die ersten beiden Plätze gerechnet, haben sie doch am Vortag schon zwei Turniere zu bestreiten und werden es unter Umständen mit den Kräften zu tun bekommen. Um 09.15 Uhr startet das Turnier in der Mehrzweckhalle in Saaldorf mit dem Match der beiden Gastgeberteams des SV Saaldorf. Der SV Laufen startet um 09.29 Uhr ins Turnier. Erster Gegner ist der SBC Traunstein. Bis 12.45 Uhr wird das Turnier in der Mehrzweckhalle gespielt werden.



Die SG Laufen/Leobendorf 1 (Foto) ist ebenso im Teilnehmerfeld des U17-Endturniers in Fridolfing zu finden, wie die SG Laufen/Leobendorf 2. Acht Teams streiten am Samstagnachmittag um den inoffiziellen Hallentitel 2020.

 
SVL-Hygienekonzept

HYGIENEKONZEPT
SVL SPIELBETRIEB

CORONA

Hauptmenü
SVL auf Facebook
ROUTE ZU UNS
Geben Sie hier Ihren Startpunkt ein und wir planen die Route zu uns



Wetter
Besucherzähler
461565Gesamt:
48Heute:
99Gestern:
128.98� Pro Tag:
Unsere Partner