SV Laufen Terminkalender
Startseite

PostHeaderIcon Zwischenrunde zwei - Endrunde dabei

Grabenstätt: Wir wollen nicht von Sensation sprechen, das würde der Leistung und Leistungsstärke der E1-Jungs des SV Laufen nicht entsprechen. Aber wir wollen es eine positive Hallenrunde nennen, was den roten Mannen von der Salzach gelungen ist. Mit Platz 2 in der am Samstagvormittag stattfindenden Zwischenrunde in Grabenstätt qualifizierte sich der SV Laufen für das Endrundenturnier der Ruperti-Libella-Hallenrunde.

Nach der einkalkulierten Niederlage gegen den ESV Freilassing im ersten Match dieser Zwischenrunde am Samstagvormittag in der Mehrzweckhalle in Grabenstätt hat der SV Laufen gut ins Turnier gefunden. Drei Siege in Folge spülten den SV Laufen auf Platz 2. Nun musste aus den letzten beiden Partien nur noch ein "mickriger" Punkt geholt werden, um als Zweiter in die Endrunde einzuziehen. Dies gelang dem SV Laufen dann auch im letzten Turniermatch mit einer Punkteteilung gegen den TSV Übersee. Bei einer guten Mannschaftsleistung ragte Bastian Frank mit Torjägerqualitäten heraus.

Somit kann sich die E1-Jugend nun auf das Endrundenturnier für E-Jugend-Mannschaften am Samstag, den 2. Februar 2019 vormittags in Piding vorbereiten.

Die Ergebnisse des SVL im Einzelnen:
SV Laufen - ESV Freilassing 0:4; SV Kirchanschöring - SV Laufen 0:1; SV Laufen - SG Scheffau 2:1; SV Laufen - ASV Piding II 2:0; TSV Grabenstätt - SV Laufen 2:0 und TSV Übersee - SV Laufen 0:0.



Mit Jubel in die Endrunde der E-Jugend-Rupertiturniere - der SV Laufen I


 

PostHeaderIcon G-Jugend: Laufen Zweiter - nur Surberg stärker

Einen sehr guten Auftritt legten die G-Junioren (U7) des SV Laufen am 13. Januar 2019 beim Einladungshallenturnier des BSC Surheim hin. Früh kristallisierte sich heraus, dass mit dem SV Surberg ein Team auf dem Parkett war, an welchem der Turniersieg nicht vorbeigehen würde. Surberg blieb ungeschlagen. Doch auch sehr früh wurde klar, dass dem SV Laufen der 2. Platz im Endklassement nicht zu nehmen ist. Der SVL spielte gut auf und konnte auch durch gute Defensivarbeit überzeugen. Ein guter Tag für die "kleinsten Kicker" des SV Laufen in der Saaldorfer Mehrzweckhalle.

Einige Fotos vom Turnier haben wir wieder gemacht und können mit einem Klick auf das Bild betrachtet werden.

G-Jugend: Einladungshallenturnier in Saaldorf - SV Laufen Platz 2:



Hier das Duell zwischen dem SV Laufen (weiß-rot) und dem ESV Freilassing, welches die Salzachstädter zweimal ohne Gegentor für sich entschieden.

Fotos: Christian Schmidbauer (SV Laufen)


 

PostHeaderIcon In 30 Tagen geht´s wieder rund

Früher oder später endet jede Winterpause. So auch in den Fußballamateurklassen. Und so heißt es auch langsam aber sicher für den SV Laufen ab auf das Feld, die Tartanbahn oder in den Wald !

Die Vorbereitung der beiden Herrenmannschaften aus der Kreisklasse und C-Klasse startet in genau 30 Tagen !

Am Sportgelände an der Freilassinger Straße laden die Trainer Dieter Eckstein und Hans Obermayer am MONTAG, DEN 18. FEBRUAR 2019 (19 Uhr) zum gemeinsamen Trainingsauftakt.




 

PostHeaderIcon SV Laufen will sich bis zur Endrunde durchsetzen

Laufen: Zwei Zwischenrunden der Ruperti-Libella-Turniere und ein Einladungsturnier warten dieses Wochenende auf die Mannschaften des SV Laufen. Die E1-Junioren als auch die D1-Junioren wollen sich in der Zwischenrunde durchsetzen und ihr Endrundenticket ergattern. Die Damen der Salzach-SG aus Fridolfing, Laufen und Leobendorf werden ihr zweites Einladungsturnier 2019 bestreiten, diesmal geht es nach Mitterfelden.

Beginnen werden am Samstag, den 19. Januar um 09.15 Uhr die E1-Junioren. Sie starten in der Zwischenrunde 2 in der Mehrzweckhalle in Grabenstätt das Unternehmen zur Qualifikation zur Endrunde. Gemeinsam mit dem SV Laufen kämpfen dort bis 13.06 Uhr satte sieben Mannschaften um die Endrundenplätze. Die Erst-und Zweitplatzierten der Zwischenrunden als auch zwei besten Dritten aus insgesamt drei Zwischenrunden können sich im Anschluss auf das Endrundenturnier vorbereiten, welches am 2. Februar 2019 in Piding stattfindet. Doch zuerst muss die Zwischenrunde gespielt werden. Um 09.15 Uhr startet diese Zwischenrunde 2 mit dem Derby zwischen dem TSV Übersee und dem TSV Grabenstätt. Der SV Laufen steigt um 09.26 Uhr ins Turnier ein, Gegner wird der ESV Freilassing sein. Weiters nehmen die Mannschaften vom SV Kirchanschöring, ASV Piding 2 und der SG Scheffau an dieser Zwischenrunde teil. Spätestens nach dem letzten Match zwischen dem TSV Übersee und dem SV Laufen sollten viele Fragezeichen in Sachen Endrundenteilnahme beantwortet sein. Dennoch gilt es auch nach dem Turnier noch ein wenig warten, wie die anderen Zwischenrunden verlaufen sind, denn die beiden besten Dritten können ebenso das Endrundenticket erhalten.

Einen weiteren Hallenauftritt, nach dem 6. Platz beim SV Saaldorf am Dreikönigswochenende, unternehmen die Damen der SG Fridolfing/Laufen/Leobendorf. Am Samstag, den 19. Januar gastieren die Damen beim Einladungsturnier des FC Hammerau in der Sporthalle in Mitterfelden. Sechs Mannschaften werden sich dabei ab 13.30 Uhr gegenüberstehen und ihre aktuelle Hallenform testen. Dabei sind neben der SG Fridolfing/Laufen/Leobendorf (Bezirksliga) und dem Gastgeber des FC Hammerau (Kreisliga) der SV Neukirchen (Kreisklasse), der Lieferinger SV (Salzburger Frauenliga), der TSV Altenmarkt (Kreisklasse) als auch die DJK Otting (Bezirksoberliga). Rein von den Ligazugehörigkeiten im Freien sollte hierbei die DJK Otting der große Favorit des Turniers in Mitterfelden sein. Nichtsdestotrotz braucht sich die SG Fridolfing/Laufen/Leobendorf nicht verstecken und rein aus der Statistik im Freien durchaus ein gehöriges Wörtchen um den Turniersieg mitsprechen. Das Turnier startet um 13.30 Uhr mit dem Spiel des SV Neukirchen gegen den FC Hammerau. Das erste Match für die SG Fridolfing/Laufen/Leobendorf im Modus "Jeder gegen Jeden" beginnt um 13.45 Uhr. Gegner wird der Lieferinger SV sein. Das letzte Turniermatch gestalten der Gastgeber des FC Hammerau um 17.00 Uhr gegen den Bezirksoberligisten der DJK Otting. 

Am Sonntag, den 20. Januar 2019 wird die D1-Jugend des SV Laufen um Endrundentickets der Ruperti-Libella-Turniere streiten. Ab 14 Uhr messen sich die Salzachstädter in der Sporthalle in Seeon im nördlichen Chiemgau mit dem SV Seeon, der SG Obing, der SG Kammer, der JFG Salzachtal, dem SBC Traunstein 1 und dem TSV Übersee. Deckungsgleich mit dem E-Junioren finden hier drei Zwischenrunden statt, in denen sich die jeweils Erst-und Zweitplatzierten sicher für die Endrunde qualifizieren und wiederum die beiden besten Dritten das Ticket für dieses Finalturnier erhalten werden. Dieses Finale findet dann ebenfalls am 2. Februar 2019 in Piding statt. Um 14 Uhr eröffnen die Lokalrivalen der SG Obing und des SV Seeon dieses Zwischenrundenturnier. Der SV Laufen betritt im Anschluss das Parkett und misst sich um 14.11 Uhr mit der SG Kammer. Um 17.40 Uhr wird das letzte Spiel zwischen dem TV Obing und der SG Kammer angepfiffen, danach wird man schlauer sein. Betrachtet man die Ergebnisse und Endklassements der Vorrundenturniere sollten die SBC Traunstein 1 und die SG Kammer die ersten Beansprucher der Endrundentickets sein, dicht gefolgt vom Gastgeber des SV Seeon und vom SV Laufen. Falls sich also ein Duell dieser vier Mannschaften um die vermeintlichen drei Endrundentickets entwickeln, ist am Sonntag in Seeon allemal Spannung angesagt.



Durchsetzen bis ins Endrundenturnier in Piding - das hat Laufens Michael Schaider (Mitte) mit seinen D-Jugend-Kollegen am Sonntagnachmittag in Seeon auf dem Programm.

Foto: SV Laufen Archiv


 
HEIMSPIELTAG

Erste:

Sonntag, 31. März 2019,
15.00 Uhr

SV LAUFEN -
ASV Piding


KALENDER

Noch

Countdown
abgelaufen


Powered by Kubik-Rubik.de
Newsletter SV Laufen
SVL auf Facebook
ROUTE ZU UNS
Geben Sie hier Ihren Startpunkt ein und wir planen die Route zu uns



Wetter
Besucherzähler
369210Gesamt:
18Heute:
112Gestern:
125.03� Pro Tag:
Unsere Partner