SV Laufen Terminkalender
Startseite

PostHeaderIcon Winter-Arbeitsdienst

WIR MACHEN UNSER SPORTGELÄNDE UND VEREINSHEIM WINTERFEST !

JEDE HELFENDE HAND IST HERZLICH WILLKOMMEN !



 

PostHeaderIcon Kleinfeldteams in Fridolfing

Laufen: Kaum ist im Freien das letzte Spiel gespielt, geht es auch schon in die Hallensaison. An diesem Wochenende treten die Kleinfeldteams des SV Laufen bei Einladungsturnieren in der Schulsporthalle in Fridolfing an.

Die F2-Junioren werden für den SV Laufen die Hallensaison starten. Am Samstag, den 23. November 2019 wird die junge Truppe von der Salzach bei einem Einladungsturnier des TSV Fridolfing in der dortigen Schulsporthalle „aufschlagen“. Um 12.15 Uhr zur Mittagszeit startet das Turnier mit den Teilnehmern des TSV Fridolfing, SV Surberg, SV Kirchanschöring, TSV Waging, SV Laufen und SV Kay. Das Eröffnungsspiel des Turniers bestreiten der TSV Fridolfing und der SV Surberg. Der SV Laufen wird um 12.25 Uhr erstmals das Fridolfinger Parkett betreten und sich mit dem SV Kay messen. Gegen 14.45 Uhr hat das F2-Treiben in Fridolfing dann schon wieder ihr Ende gefunden.

Gleich im Anschluss, um 15 Uhr, startet die E2-Jugend beim Fridolfinger Hallenturnier. Neben dem SV Laufen sind der FC Hammerau, der TSV Waging, der SV Kirchanschöring, der TSV Fridolfing und die SG Taching/Tengling/Kay am Samstagnachmittag mit von der Partie. Der FC Hammerau wird um 15 Uhr gegen den TSV Waging das E2-Turnier eröffnen. Der SV Laufen steigt mit dem Match gegen den SV Kirchanschöring um 15.22 Uhr ins Turnier ein. Um ca. 17.45 Uhr wird das Turnier der E2-Junioren in Fridolfing beendet sein.

Tags darauf, am Sonntag, den 24. November 2019, sind die E1-Junioren des SV Laufen in der Fridolfinger Halle zu Gast. Das Turnier, welches um 13 Uhr startet, hat wiederum ein Teilnehmerfeld von 6 Mannschaften: TSV Tittmoning, TSV Waging, SV Kirchanschöring, SV Laufen, TSV Petting und Gastgeber TSV Fridolfing. Den Anstoß um 13 Uhr bestreiten der TSV Tittmoning und der TSV Waging. Der SV Laufen agiert um 13.20 Uhr erstmals in der Fridolfinger Halle. Kontrahent wird der SV Kirchanschöring sein. Gegen 15.30 Uhr ist das E1-Turnier zu Ende und somit auch das Hallenwochenende für den SV Laufen.


Adrian Hecker, Joel Schwab und Nico Schwindt (in gelb-schwarz von hinten nach vorne) werden am Sonntagnachmittag in Fridolfing beim E1-Turnier ihre Visitenkarte abgeben.


 

PostHeaderIcon Reform im Jugendfußball: Verband will Vereine abstimmen lassen

München - Ab der kommenden Saison soll es im Jugendfußball entscheidende Veränderungen geben. Das teilte der Bayerische Fußballverband den Vereinen mit. Die Entscheidung über eine Umsetzung treffen am Ende aber nur die Vereine.

"Unsere Vorstellung ist, alle Jahrgänge auf Kreis- und Bezirksebene [...] um ein Jahr abzusenken." Das schrieb der Bayerische Fußballverband im Oktober in einer E-Mail an die Vereine des Bezirks Oberbayern, die Beinschuss.de vorliegt. Demnach soll bereits ab nächster Saison aus der U19 (A-Jugend) eine U18 werden. Aus der U17 (B-Jugend) wird einer U16 - und so weiter bis zur U9 (F-Jugend), die zur U8 wird.

Im Oktober berichteten wir bereits über die geplante Änderung, eine wichtige Infomation blieb aber noch aus:Einzig die Vereine entscheiden am Ende, ob diese Änderung so durchgeführt wird. Dies teilte Verbands-Jugendleiter Florian Weißmann der Redaktion mit. Demnach sollen die Vereine in den oberbayerischen Kreisen (Inn/Salzach, München, Donau/Isar, Zugspitze) zuerst in Workshops über die Reform informiert werden, anschließend werden Vor- und Nachteile gemeinsam erarbeitet und diskutiert. Eine Abstimmung der Vereine soll dann über die Umsetzung entscheiden.

Die Spielformen werden bei der Reform nicht verändert. Bedeutet: Einschließlich bis zur E-Jugend (U10) wird auf Kleinfeld gespielt, in der D-Jugend (U12) auf verkleinertem Großfeld und darüber (ab U14) alles auf Großfeld. Das besondere: Der diesjährige A-Jugend-Jahrgang (2001/2002) wird komplett in den Herrenbereich hochgezogen. Schon seit einigen Jahren wird über eine derartige Reform diskutiert, nun wollen die Verantwortlichen - in Zusammenarbeit mit den Vereinen - das Ganze endgültig angehen.


 

PostHeaderIcon SV Laufen dankt Sparkasse Berchtesgadener Land

Berchtesgaden - Am Mittwoch, 30. Oktober, fand die Weltspartags-Veranstaltung in der Sparkasse Berchtesgadener Land statt.

Welche Bedeutung hat ein Weltspartag in Zeiten ohne Zinsen? Eine große sogar, meint Dr. Ulrich Netzer, Präsident des Sparkassenverbands Bayern: „Tot gesagte leben bekanntlich länger! Und das mit Recht, denn beim Sparen geht es in erster Linie darum, Geld für später zurückzulegen. Nur wenn man etwas in den Beutel hineingelegt hat, kann man es auch wieder herausnehmen.“ Der Weltspartag hat eine lange Tradition. Ursprünglich war dieser Tag der Förderung des Spargedankens gewidmet. Heute spiegelt er das zunehmende Bewusstsein für finanzielle Bildung und Finanzerziehung wider. Die Sparkasse Berchtesgadener Land nimmt den Aktionstag jedes Jahr zum Anlass, zusätzlich gemeinnützige Einrichtungen im Landkreis zu unterstützen. Die Sparkasse Berchtesgadener Land hat im Herbst 2018 ihre Spendenplattform „Meine Sparkasse bewegt“ gestartet. Ziel der neuen Online-Plattform ist es, Kunden aktiv bei der Spendenvergabe mit einzubinden und mitbestimmen lassen, welche regionale Projekte gefördert werden. In diesem Jahr wurden alle Fußballvereine, die bei den 40. Sparkassen- Pokal-Turnieren teilgenommen haben, aufgerufen, ein Herzensprojekt ihres Vereins vorzuschlagen.

Elf regionale Fußballvereine ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen und haben sich über die Spendenplattform www.meine-sparkasse-bewegt.de beworben. Die Sparkasse Berchtesgadener Land stellte für die Weltspartags-Spendenaktion extra 15.000 Euro zur Verfügung. Nun waren die Bürgerinnen und Bürger im Landkreis an der Reihe. Sie konnten sich bei einem Besuch in den 19 Geschäftsstellen Sparkassentaler (= virtuelle Spendenpunkte) abholen und einfach & ohne Registrierung auf der Spendenplattform einlösen. Somit konnten die Kunden der Sparkasse mitentscheiden, welcher Verein, wieviel Geld bekommt und zusätzlich privat spenden. Dir. Helmut Grundner freute sich beim offiziellen Übergabetermin über die große Beteiligung und bedankte sich bei den Vertretern der Vereine für ihr ehrenamtliches Engagement. Ein großes Dankeschön erhielt auch Stefan Fritzenwenger für die jahrzehntelange Organisation der Sparkassen-Fußball- Turniere. Der besondere Dank galt auch an alle treuen Kunden, die der Sparkasse ihr Vertrauen schenken, denn das große regionale Engagement mit Spenden, Sponsoring und Stiftungsausschüttungen wäre ohne sie nicht möglich.

14 Projekte konnten dabei finanziert werden, darunter erhielt auch der SV Laufen 455 Euro Spende für die Jugendarbeit (unter anderem geplante Aufwärmtrikots).

Nach der Spendenübergabe wurde der neue Sparkassen-Fotokalender 2020 „Heimat. Augenblicke mit Herz und Seele“ vorgestellt. Im Kalender sind Landschaftsaufnahmen aus dem Landkreis Berchtesgadener Land zu sehen, die von Schüler/innen aus fünf weiterführenden Schulen aufgenommen wurden. Die Bilder wurden am Abend offiziell vorgestellt und können noch bis zum 15. November in der Sparkassen-Hauptstelle in Bad Reichenhall in einer Ausstellung besichtigt werden. Als Dankeschön wurde unter den fünf Schulen drei Fotoausrüstungen im Wert von je 1000 Euro verlost. Die glücklichen Gewinner sind: Mittelschule Bad Reichenhall, Realschule im Rupertiwinkel und die CJD Fachoberschule Berchtesgaden. Die Weltsparwoche 2019 ging am 31. Oktober mit dem Kinder-Aktionsnachmittag in der Sparkassen-Hauptstelle in Bad Reichenhall zu Ende.


Die Spendenübergabe an die Vereine mit ihren Vertretern von links: Vorstandsvorsitzender der Sparkasse BGL Helmut Grundner, Reinhard Köck (JFG Teisenberg), Stefan Kern (SV Saaldorf), Stefan Fritzenwenger (Initiator der Sparkassen-Pokal-Turnierserie), Andreas Reichenberger (JFG Hochstaufen/ASV Piding), Werner Obermayer (SV Laufen), Daniel Burr (SV Leobendorf), Andreas Graßl (SG Scheffau-Schellenberg), Thomas Pfeilschifter (TSV Bad Reichenhall), Andreas Maltan (FC Bischofswiesen), Manfred Hajek (TSV Berchtesgaden), Richard Kühnhauser (SG Schönau) und Vorstandsmitglied Christian Maltan.

 
HEIMSPIELTAG

Erste:

Montag, 13. April 2020,
18.30 Uhr

SV LAUFEN -
TSV Tittmoning

KALENDER

Noch

Countdown
abgelaufen


Powered by Kubik-Rubik.de
Newsletter SV Laufen
SVL auf Facebook
ROUTE ZU UNS
Geben Sie hier Ihren Startpunkt ein und wir planen die Route zu uns



Wetter
Besucherzähler
417833Gesamt:
25Heute:
165Gestern:
128.94� Pro Tag:
Unsere Partner