SV Laufen Terminkalender
Startseite

PostHeaderIcon Sportler beteiligen sich am Volkstrauertag

Wie jedes Jahr wird sich der Sportverein Laufen e.V. auch in diesem Jahr am Volkstrauertag der Stadt Laufen beteiligen.

Die Sportler treffen sich am Sonntag, den 18. November um 08.30 Uhr zur Aufstellung am Marienplatz.



Foto: Harald Wessner (Stadt Laufen)

 

PostHeaderIcon E1-Jugend: FC Hammerau - SV Laufen 1:4

Die E1-Jugend trat am Sonntag, den 28. Oktober zum letzten Saisonspiel der Gruppe Ruperti 02 Herbstrunde in Mitterfelden an. Der SV Laufen lag beim FC Hammerau schon 4:0 in Front und kassierte erst spät das 4:1. Mit diesem Auswärtssieg schob sich der SV Laufen noch am SV Saaldorf vorbei und endete auf Platz 2 des Klassements. Damit wird der SV Laufen voraussichtlich gemeinsam mit dem Herbstrundenmeister ESV Freilassing und dem SV Saaldorf in einer sogenannten obereren Gruppe im Frühjahr antreten und sich gleich starken Gegnern gegenüberstehen. 

Einige Fotos vom Spiel haben wir wieder gemacht und können mit einem Klick auf das Bild betrachtet werden.

E1-Jugend: FC Hammerau - SV Laufen 1:4:



Fotos: Rudolf Eckharter für den SV Laufen


 

PostHeaderIcon Throwback Thursday - Ein verdienter Sieg

"Throwback Thursday - Ein verdienter Sieg"

Vor ein wenig über 14 Jahren (am 14. November 2004) gelang dem SV Laufen in der A-Klasse 7 auf heimischen Platz die Revanche gegen den SC Bayerisch Gmain. Mit 3:0 siegte die von Thomas Stutz betreuten Salzachstädter gegen die Gmoaner. Kapitän Matthias Ehinger netzte per Doppelpack ein und Chris Barichs erzielte das zwischenzeitliche 2:0.

Im Endklassement der damaligen A-Klasse der Saison 2004/2005 landete allerdings der SC Bayerisch Gmain weiter oben als der SV Laufen. Der SVL schloss auf Platz 10 ab. Meister der Runde wurde der TSV Freilassing vor dem BSC Surheim und dem SC Inzell.

Bericht über das 3:0 im Reichenhaller Tagblatt:



Die Abschlusstabelle der A-Klasse 7 aus der Saison 2004/2005:



Quellen: SV Laufen Archiv, BFV-Online und Reichenhaller Tagblatt


 

PostHeaderIcon Drei Siege mit je nur einem Gegentor

Laufen: Glatt lief es für die drei Mannschaften des SV Laufen, die in der vergangenen Woche in den Spielbetrieb eingriffen. Drei Siege mit je nur einem Gegentor pro Partie – eine sehr gute Ausbeute.

Die U17 des SVL trat am Freitagabend im Nonner Stadion beim TSV Bad Reichenhall an. Der SV Laufen wurde dabei seiner Favoritenrolle gerecht. Obwohl Dominique Loshi die gelb-schwarzen von Bad Reichenhall schon nach zwei Minuten in Führung brachte, konnte der SVL die Partei auf seine Seite ziehen. Lennart Fuchs schoss in der 14. Minute zum 1:1 Ausgleich ein, was zugleich schon der Pausenstand war. Früh nach der Pause, in der 47. Minute, ging der SV Laufen durch Manuel Lankes erstmals in Führung und gab diese auch nicht mehr her. Markus Kampfl war in der 54. Minute nicht vom Glück verfolgt und legte das Leder ins eigene Netz – 1:3. Julian Draak machte den Dreier des SV Laufen in Bad Reichenhall perfekt. In der 76. Minute stellte Draak den 4:1 Endstand für den SVL her. Damit überwintert der SV Laufen in der Kreisklasse Ruperti hinter der JFG Salzachtal auf einem hervorragenden 2. Platz.

Die D2-Junioren des SVL schwimmen auf einer kleinen Erfolgswelle. Nach dem Sieg gegen den Tabellenführer des ESV Freilassing war man zu Gast beim Schlusslicht des SV Surberg. Auch hier ging der Kontrahent des SVL in Führung. Nach fünf Minuten war es Jeremy Berger, der den Tabellenletzten der Gruppe Ruperti 5 mit 1:0 in Front schoss. Doch dabei blieb es für die Hausherren. Noch vor der Pause gelang dem SVL die Herstellung des Endergebnisses. Nicolas Eckharter (10.), Denis Lohwieser (20.) und Emanuel Onyekosor (25.) waren die Torschützen beim 3:1 Auswärtssieg des SV Laufen 2.

Auch die B-Juniorinnen der SG Laufen/Leobendorf griffen wieder in den Spielbetrieb ein. Beim TSV Tittmoning spielte sich 30 Minuten nicht viel ab. Schläfrig agierte der Gast und brachte noch wenig Zug auf den Rasen in der Salzachau. Die Bestrafung vom Tabellenschlusslicht folgte auf dem Fuß. Sophie Scheuer, die vorne immer auf Tore lauerte, schoss auf das Gästetor. Torfrau Saskia Bach bekam zwar die Hände hin, aber nicht entscheidend genug – 1:0. Da was passieren musste wurde von der Außenlinie mutig umgestellt und dies sofort belohnt. Nach einem sehenswerten Spielzug über Selina Bach von Rechtsaußen und einem flachen punktgenauen Pass, netzte Spielführerin Elisabeth Kleinwötzel per Direktabnahme ein – 1:1. Nach der Halbzeitpause bekam der Gast mehr Zug in sein Spiel und belohnte sich mit fünf weiteren Treffer. Selina Bach stocherte zur Laufener Führung ein. Julia Gitzinger erhöhte mit einem Doppelpack auf mittlerweile 1:4. Selbst der mutig nach vorne spielenden Abwehrspielerin Lucy Weixler gelang per Außenrist ein Tor – 1:5. Fünf Minuten vor Ende konnte die eingewechselte Christina Neuer ihren ersten Saisontreffer erzielen. Obwohl Torfrau Julia Brunner immer wieder versuchte schlimmeres zu verhindern, spielte der Gast der SG im zweiten Durchgang nun mehr Fußball und belohnte sich aufgrund des zweiten Durchgangs mit dem hohen Auswärtsdreier.


Lennart Fuchs eröffnete für die B-Jugend des SV Laufen das Tore schießen in Bad Reichenhall und leitete damit den 4:1 Sieg in Nonn ein.

Foto: Christian Schmidbauer für den SV Laufen


 
HEIMSPIELTAG

Erste:

Sonntag, 31. März 2019,
15.00 Uhr

SV LAUFEN II -
ASV Piding


KALENDER

Noch

Countdown
abgelaufen


Powered by Kubik-Rubik.de
Newsletter SV Laufen
SVL auf Facebook
ROUTE ZU UNS
Geben Sie hier Ihren Startpunkt ein und wir planen die Route zu uns



Wetter
Besucherzähler
362442Gesamt:
23Heute:
114Gestern:
125.51� Pro Tag:
Unsere Partner