SV Laufen Terminkalender
Startseite Berichte/News Berichte/Nachrichten 2019/2020 Oberndorf Hauptschauplatz des Wochenendes

Laufen: Auch an diesem Wochenende sind die Mannschaften des SV Laufen wieder fleißig in den Halle unterwegs. Einer der Hauptschauplätze wird dabei die nahegelegene Stadthalle von Oberndorf sein. Dort messen sich die jüngsten Kicker des SV Laufen mit österreichischer Konkurrenz. Sowohl die F2-Junioren als auch die G-Junioren werden in der Nachbarstadt ihr Bestes geben.

Beginnen wird das Wochenende für den SV Laufen mit einem U8 Hallenturnier in der Stadthalle von Oberndorf. Dieses wird am Samstag, den 18. Januar mit Teilnahme der F2-Junioren des SV Laufen stattfinden. Ab 08.30 Uhr treten in der Oberndorfer Stadthalle sage und schreibe 12 Mannschaften in zwei Gruppen an. Ein sicherlich langes Turnier wartet dabei auf die F2 des SVL. Die Jungs aus Laufen werden sich in der Gruppe B dabei mit dem ASV Europark Taxham, USV St. Georgen, Union Hallein, SAK 1914 und FC Bergheim 2 messen. In Gruppe A treten 1. OSK 1920, SV Hallwang, Austria Salzburg, SV Nußdorf, SSK 1919 und der FC Bergheim 1 an. Eröffnen wird das Turnier der Gastgeber des 1. OSK 1920 mit dem Duell gegen den SV Hallwang. Der SV Laufen tritt gut eine Stunde später, um 09.20 Uhr, erstmals auf das Parkett der Stadthalle. Das erste Match geht gegen den FC Bergheim 2. Um ca. 13.30 Uhr werden alle Gruppenspiele abgewickelt sein und die Finalrunde gestartet. Das Finale ist auf 14.03 Uhr terminiert.

Ebenfalls im Österreichischen tritt die D1-Jugend des SV Laufen am Samstag, den 18. Januar an. Sie sind beim Turnier des ATSV Mattighofen. Dieses Turnier startet um 15 Uhr in der Sepp-Öller-Halle in Mattighofen. Hier sind dann ebenfalls 12 Mannschaften am Werk, die in drei Vorrundengruppen aufgeteilt sind. Gruppe A: ATSV Mattighofen, SPG Braunau-St. Peter, SV Wals-Grünau und FC Puch. Gruppe B: SV Uttendorf, SPG Tarsdorf/Ostermiething/St. Radegund, TSV Neumarkt und SV Laufen. Gruppe C: SK Altheim, SG Flachgau Nord, 1. OSK Oberndorf und SAK 1914. Beginnen wird das Turnier mit dem Match zwischen dem ATSV Mattighofen und der SPG Braunau-St. Peter. Für den SV Laufen geht´s um 15.30 Uhr gegen den TSV Neumarkt los. Nach der Vorrunde wartet auf die Mannschaften das Viertelfinale, Trostrunde Halbfinale, Halbfinale und die Finalspiele, welche um 20.40 Uhr im Endspiel gipfeln.

Ebenso samstags werden die Damen der SG Fridolfing/Laufen/Leobendorf auf ein Turnierparkett marschieren. Sie treten beim Einladungsturnier des FC Hammerau in der Schulsporthalle in Mitterfelden an.

Schon am Sonntagmorgen, den 19. Januar 2020 geht es weiter. In der Stadthalle Oberndorf wartet das U7 Einladungsturnier des SK Oberndorf, wo die G-Jugend des SV Laufen zu Gast sein wird. Acht Mannschaften in zwei Gruppen treten dabei ab 09.00 Uhr an. In Gruppe A der SV Laufen, Austria Salzburg, USC Mattsee und der USV St. Georgen. In Gruppe B der SV Anthering, der SV Nußdorf, SV Straßwalchen und der FC Bergheim. Das Turnier startet mit dem Spiel zwischen dem SV Laufen und der Austria aus Salzburg. Die Finalrunde startet um 11.06 Uhr und endet mit dem Finale um 11.56 Uhr.

Wie die G-Junioren werden auch die E2-Junioren am Sonntag wieder ihren Auftritt zelebrieren. Beim Einladungsturnier des FC Hammerau in der Schulsporthalle in Mitterfelden startet das E2-Turnier am 19. Januar um 09.00 Uhr. Acht Mannschaften werden sich in zwei Gruppen messen. Der FC Hammerau 3, der SV Neukirchen, USK Maximarkt Anif und der TSV Marquartstein wurden in Gruppe A gelost. Die SG Scheffau/Schellenberg, der SV Laufen, der TSV Fridolfing und der TSV Berchtesgaden werden in Gruppe B antreten. Das Match zwischen dem FC Hammerau 3 und dem SV Neukirchen markiert um 09.00 Uhr den Beginn des Turniers. Der SV Laufen startet um 09.24 Uhr mit dem Spiel gegen den TSV Berchtesgaden. Nach der Vorrunde, Zwischenrunde und Endrunde wird das Turnierfinale in Mitterfelden um 12.48 Uhr angepfiffen.

Spannend wird es am Sonntagnachmittag in Chieming. Hier wird die B2-Jugend einen würdigen Wochenabschluss für den SV Laufen hinlegen. Das „Team 2“ der SG Laufen/Leobendorf wird in der letzten Vorrunde der Ruperti-Libella-Hallenmeisterschaft versuchen, es dem „Team 1“ gleichzumachen und sich für die Endrunde am 1. Februar 2020 in Fridolfing zu qualifizieren. Eine leichte Aufgabe wird es in der Halle von Chieming für die Salzachstädter keinesfalls. Starke Konkurrenz hat für die um 14.00 Uhr beginnende letzte Zwischenrunde gemeldet. Es dürfen sich acht Mannschaften durch zwei Gruppen spielen und im Anschluss in der Hauptrunde die zwei Plätze für die Endrunde ausspielen. Die SG Chieming, der SBC Traunstein, die SG Kay, die SG Reichenhall 2, die DJK Nußdorf 1, die SG Laufen 2, die SG Inzell und die SG Palling markieren in Chieming eine äußerst namhafte Konkurrenz. Die SG Chieming wird diese letzte Vorrunde um 14 Uhr gegen den SBC Traunstein eröffnen. Die SG Laufen 2 hat es um 14.22 Uhr in ihrem ersten Match mit der DJK Nußdorf 1 zu tun. Das wird es bis zum Turnierende um 18.02 Uhr für die anwesenden Trainer sicherlich einiges zu rechnen geben und jedes Spiel so wie ein Endspiel angegangen werden. Für die Endrunde am 1. Februar in Fridolfing sind schon folgende Teams qualifiziert: JFG Hochstaufen 1, SG Otting, JFG Salzachtal, SG Saaldorf, SG Laufen 1 und SG Obing 1. Die beiden weiteren Teilnehmer werden am Sonntag in Chieming gesucht.


Ben Preisser (hinten) und Leon Scholtes werden sich am Samstagvormittag beim U8-Turnier in Oberndorf über eine gute Konkurrenz freuen dürfen.


 
SVL-Hygienekonzept

HYGIENEKONZEPT
SVL SPIELBETRIEB

CORONA

Hauptmenü
HEIMSPIELTAG

Erste:

Sonntag, 27. September 2020,
14.00 Uhr

SV LAUFEN -
TSV Tittmoning

KALENDER

Noch

Countdown
abgelaufen


Powered by Kubik-Rubik.de
SVL auf Facebook
ROUTE ZU UNS
Geben Sie hier Ihren Startpunkt ein und wir planen die Route zu uns



Wetter
Besucherzähler
457227Gesamt:
130Heute:
171Gestern:
128.81� Pro Tag:
Unsere Partner