SV Laufen Terminkalender
Startseite Berichte/News Berichte/Nachrichten 2016/2017 Voll zufrieden mit den Jungs

Laufen/Fridolfing: Sichtlich positiv überrascht zeigte sich Trainer Fatos Krasniqi von dem Auftritt seiner E2-Jungs am Samstagvormittag in Fridolfing. Bei der Vorrunde der Libella-Turniere holten die Spieler des SVL den 2. Platz und qualifizierten sich somit für die Zwischenrunden.

Voll zufrieden und mit einem breiten Lächeln registrierte Trainer Fatos Krasniqi das Abschneiden seiner E2-Jungs des SV Laufen. Mit einem 2. Platz kann man sich nun auf den Auftritt in einer Zwischenrunde vorbereiten. Die Libella-Vorrunden waren damit, wie für weitere Jugendmannschaften des SV Laufen, für die E2 eine Erfolgsgeschichte. Einzig und allein der TSV Petting mit keinem einzigen Punktverlust zeigte sich bei dieser Vorrunde in Fridolfing für die E2-Jugend als deutlich zu stark. Im Gesamtauftritt aber sprach Fatos Krasniqi seinen Jungs ein großes Lob aus.

Und gegen diesen TSV Petting ging es gleich im ersten Match. Total nervös und teils ein wenig ängstlich in den eigenen Aktionen war der SV Laufen dem TSV Petting klar unterlegen und wurde auch in der Höhe verdient mit 1:5 besiegt. Im zweiten Spiel allerdings zeigte sich die andere Seite des SV Laufen. Der Gegner des SV Kirchanschöring hatte eigentlich in der ganzen Spielzeit keine Torchance und man behielt beim 2:0 Sieg klar die Oberhand. Gegen den SBC Traunstein stand die Truppe des SV Laufen kompakt und sicher und war sogar mit 3:0 in Führung. Erst kurz vor Ende der Spielzeit gelang den Chiemgauern der Anschlusstreffer. Das Spiel gegen den TSV Bad Reichenhall 2 war wohl das beste Match des SV Laufen an diesem Tag. Vorne und hinten eine souveräne Leistung gezeigt und 2:0 gewonnen. Den Anfang im Match gegen den Gastgeber des TSV Fridolfing verpennten die Krasniqi-Jungs ein wenig und wurden natürlich sofort dafür bestraft. Den Rückstand konnte der SVL allerdings noch zur Punkteteilung ausgleichen. Das sechste und letzte Turniermatch war dann wohl mehr für die Galerie, denn für den SV Laufen war das Weiterkommen schon gesichert und der Gegner des TSV Waging war schon aus dem Turnier. So kam es zu einem unbedeutenden 1:1 Unentschieden.

Als bester Torschütze des SV Laufen 2 in dieser E-Jugend Vorrunde bewies sich Maxi Strang mit vier Treffern, gefolgt von Kapitän Nico Jani mit drei. Molos Bajgora, Thomas Feil und Vinzenz Scheungrab steuerten für die interne Liste ebenfalls noch je einen Treffer bei.

Die SVL-Ergebnisse im Einzelnen:

SV Laufen 2 – TSV Petting 1:5; SV Laufen 2 – SV Kirchanschöring 2:0; SV Laufen 2 – TSV Bad Reichenhall 2 2:0; SBC Traunstein – SV Laufen 2 1:3; TSV Fridolfing – SV Laufen 2 1:1 und TSV Waging – SV Laufen 2 1:1.

Die Endplatzierungen aus Fridolfing:

1. TSV Petting (18 Punkte, 21:3 Tore); 2. SV Laufen 2 (11 Punkte, 10:9 Tore); 3. SBC Traunstein (10 Punkte, 8:8 Tore); 4. SV Kirchanschöring (9 Punkte, 10:7 Tore); 5. TSV Fridolfing (6 Punkte, 5:8 Tore); 6. TSV Waging (5 Punkte, 4:13 Tore) und 7. TSV Bad Reichenhall 2 (0 Punkte, 4:15 Tore).

Der TSV Petting, der SV Laufen 2 und der SBC Traunstein haben sich somit für die Zwischenrunden qualifiziert.


Obere Reihe von links: Julian Schroll,Trainer Fatos Krasniqi und Nico Jani.

Mittlere Reihe: Maxi Strang, Leon Bach und Molos Bajgora.

Untere Reihe: Vinzenz Scheungrab, Bastian Lederer und Thomas Feil.

Foto: Markus Feil für den SV Laufen


 
Hauptmenü
SVL auf Facebook
ROUTE ZU UNS
Geben Sie hier Ihren Startpunkt ein und wir planen die Route zu uns



Wetter
Besucherzähler
496322Gesamt:
150Heute:
131Gestern:
125.49� Pro Tag:
Unsere Partner