SV Laufen Terminkalender
Startseite Berichte/News Berichte/Nachrichten 2016/2017 Umjubeltes Neun-Meter-Schießen als Highlight

Tittmoning/Laufen: Die Laufener E-Jugend hatte zwei Turniere am vergangenen Wochenende zu bestreiten. Zuerst am Samstag in Tittmoning und am Sonntag in Mitterfelden. Daher teilten die Trainer Gschaider und Krasniqi die Jungs untereinander auf. Am Samstag in Tittmoning reichte es nach einem viel umjubelten Neun-Meter-Schießen zu Platz 5.

Einen gelungenen Turnierauftakt legte der SV Laufen im ersten Match gegen Raitenhaslach hin. Nach dem Führungstreffer von Maxi Strang und dem zwischenzeitlichen Ausgleich konnte Vinzenz Scheungrab nach einem Schuss von Maxi Strang den Abpraller zum verdienten 2:1 verwandeln. Das zweite Match gegen den TSV Tittmoning hatte zuerst wenig zu bieten. Fast aus dem Nichts allerdings die erste Chance für den Gastgeber des TSV. Nach einer Flanke ging der darauffolgende Schuss an Torwart Bastian Lederer vorbei. Der auf die Linie geeilte Vinzenz Scheungrab konnte zwar noch klären, schoss aber unglücklich den eigenen Torwart an und der Ball zappelte im Netz. Im Anschluss warf der SVL alles nach vorne, der Ball wollte aber nicht zum Ausgleich ins Tor. In den Schlusssekunden führte dann ein klassischer Konter zum 2:0 Sieg des TSV Tittmoning. Die Ausgangslage vor dem letzten Gruppenspiel gegen den bereits weiter qualifizierten SV Kirchanschöring war klar: Ein Sieg musste her, ansonsten drohte man das Halbfinale zu verpassen. Der Beginn gegen den SVK lief äußerst schlecht aus Sicht des SVL. Kirchanschöring ging sofort mit 1:0 in Führung, doch Trainer Fatos Krasniqi und seine Jungs hatten eine Lösung parat. Maxi Strang konnte in der Folge mit zwei Treffern den SVL in Führung schießen. Der SVL kämpfte um den Sieg, doch nach einer vorangegangenen Parade von Torwart Bastian Lederer konnte der SVK eine Minute vor Schluss mit einem sehenswerten Kreuzeckknaller ausgleichen. In der Folge wurde es auf dem Tittmoninger Parkett richtig hektisch, der Ball wollte aber nicht mehr in den Netzen zappeln, so dass es beim heißen Tanz von 2:2 Unentschieden blieb. Aufgrund des direkten Vergleichs mit dem TSV Tittmoning wurde der SV Laufen Gruppendritter.

Helle Aufregung brachte für den SV Laufen das Spiel um Platz. Gleich zu Beginn hatte der Gegner der Spielgemeinschaft aus Kay/Tengling/Taching eine riesen Möglichkeit – Pfosten und richtig Massel für den SV Laufen. Auf der Gegenseite war dann fast der Führungstreffer zu sehen. Nach einem Eckstoß stand Marie Obermeier frei vorm Tor, traf das Leder aber nicht richtig, der SG-Keeper konnte die Chance entschärfen. Die nächste Gelegenheit zur Führung hatte Maxi Strang auf dem Schlappen, doch sein Schuss flog abgefälscht am Tor vorbei. Die Quittung kam folgerichtig von der SG Kay/Tengling/Taching. Nach einer Ecke knallte der SG-Akteur das Leder links ins Eck – 0:1. Vinzenz Scheungrab, der mittlerweile Bastian Lederer im Tor des SVL abgelöst hatte, verhinderte nach einem Freistoß mit einer Glanzparade das 0:2 zu Ungunsten des SVL. Nach einem gut vorgetragenen Konter der SG rettete Scheungrab wenige Augenblicke später erneut den derzeitigen Spielstand. Dann kam das Glück doch nochmal zurück zum SV Laufen. Michael Schaider besorgte den vielumjubelten Ausgleich nach Freistoß von Maxi Strang. Nun musste das Neun-Meter-Schießen über Wohl und Weh im Spiel um Platz 5 entscheiden. Wer sollte antreten? Kapitän Nico Jani legte zusammen mit Trainer Fatos Krasniqi die Schützen fest. Bastian Lederer war erster Schütze des SVL. Er scheiterte mit einem guten Schuss am bestens aufgelegten SG-Keeper. Aber auch die SG verschoss den ersten „Neuner“. Thomas Feil erzielte abgebrüht ins rechte Toreck die Führung. Glücklich konnte Kay dann den Ausgleich erzielen, Vinzenz Scheungrab war eigentlich am Ball. Kapitän Nico Jani sicher wieder zur SVL-Führung. Dann wieder die SG Kay. Diesmal hielt Vinzenz Scheungrab den Schuss und ließ sich gemeinsam mit seinem Teamkollegen von den mitgereisten Laufener Eltern feiern. Der SV Laufen schloss somit mit Platz 5 im Turnier in Tittmoning ab.

Der Turnierendstand aus Tittmoning:

1. TSV Fridolfing; 2. BSC Surheim; 3. SV Kirchanschöring; 4. TSV Tittmoning; 5. SV Laufen; 6. SG Kay/Tengling/Taching; 7. DJK SV Raitenhaslach und 8. TSV Waging am See.


Die E-Jugend-Mannschaft des SV Laufen am Samstag in Tittmoning.

Obere Reihe: Bastian Lederer, Trainer Fatos Krasniqi und Nico Jani.

Mitte: Thomas Feil, Michael Schaider, Julian Schroll und Leon Bach.

Unten: Maxi Strang, Vinzenz Scheungrab und Marie Obermeier.

Foto: Markus Feil für den SV Laufen


 
Hauptmenü
SVL auf Facebook
ROUTE ZU UNS
Geben Sie hier Ihren Startpunkt ein und wir planen die Route zu uns



Wetter
Besucherzähler
493288Gesamt:
4Heute:
197Gestern:
125.47� Pro Tag:
Unsere Partner