SV Laufen Terminkalender
Startseite Berichte/News Berichte/Nachrichten 2016/2017 Hartes Pflaster für den SVL
Laufen/Ruhpolding: Man kann den Sonntagnachmittag aus Sicht des SV Laufen als gebrauchten Tag bezeichnen, denn die Endrundenteilnahme in Ruhpolding war nicht von Erfolg gekrönt. Doch könnte man die Teilnahme allein schon als Erfolg bezeichnen, war man doch neben dem SV Saaldorf und der JFG Hochstaufen die einzige BGL-Mannschaft, die eingekreist von TS-Teams hier um die Hallenkrone kämpfte.

Acht Mannschaften, davon drei aus dem BGL, kämpften am Sonntagnachmittag in Ruhpolding um die Hallenkrone der U17-Junioren. Für den SV Laufen lief es nicht so recht. Neben dem, dass die Ergebnisse nicht wirklich schmeckten, musste man sich auch noch mit einigen unnötigen Zeitstrafen auf der eigenen Seite abkämpfen. Die Konkurrenz war sehr groß und der SVL konnte im Ergebnis keinen so erfolgreichen Tag hinlegen.

Schon gegen TSV Waging ging es mit dem Schicksal für den SV Laufen dahin. Nach einem ersten Pfostenknaller bei 11 Minuten Spielzeit fand das Leder in der 3. Spielminute durch einen Freistoß das Tor - 0:1. Ein vermeidbarer Ballverlust verursachte in der Folge in Minute 4 den zweiten Waginger Treffer - 0:2. Sechs Minuten dauerte es, bis der SV Laufen Gefahr heraufbeschwören konnte. Eine Einzelaktion von Lorenz Fuchs musste dafür herhalten und diese Aktion war sogleich erfolgreich - 1:2. Der Hoffnungsschwimmer verblasste allerdings schon eine Minute später, Waging stellte den alten Abstand wieder her - 1:3. Die erste Zeitstrafe des Turniers erhielt zwei Minuten vor Schluss der TSV Waging. Dies wurde aber durch Laufens Luka Feil sofort wieder ausgeglichen, da er sich selbst auf dem Strafhocker ein Plätzchen suchen musste. Allen Laufener Bemühungen machten die Jungs vom Waginger See 1 1/2 Minuten vor der Schlusssirene den Gar aus - 1:4. 

Ähnlich unzureichend lief es gegen den SBC Traunstein 1, einer der beiden Hauptturnierfavoriten neben dem TuS Traunreut. Die erste Torchance hatten allerdings die Laufener durch Abdul Shaheen. Shaheens Schuss entschärfte Traunsteins Torhüter glänzend (3.). Sechs Minuten gespielt, knackte der SBC den Laufener Defensivverbund. Nach einem zu leichten Verlust eines Zweikampfes im Mittelfeld ging es schnell vor das Gehäuse von Torwart Michael Felber - 0:1. Zwei kapitale Defensivfehler des SV Laufen sorgten in der 7. Minute für zwei Treffer des SBC - 0:2 und 0:3. Wiederum musste ab der 8. Minute Luka Feil mit einer Zeitstrafe das Höckerchen drücken, aber selbst in Unterzahl versuchte Laufen was für die Offensive zu tun, doch zwei Schüsse von Lorenz Fuchs blieben ohne Erfolg. Die Überzahl konnte der SBC dann doch noch zum 0:4 nutzen und dem SV Laufen somit die zweite Niederlage beibringen.

Gegen den weiteren Turnierfavoriten und späteren Sieger TuS Traunreut lieferte der SV Laufen sein bestes Turniermatch ab. Zu Beginn war der SV Laufen viel mit Hinterherlaufen gegen spritzige Gegner beschäftigt. Lange allerdings konnte man das eigene Tor dicht halten. In der fünften Minute war es dann aber soweit. Ein gut vorgetragener Spielzug eröffnete den Traunreuter Siegeszug - 0:1. Zwei Minuten später konnte der SV Laufen den Spielstand ausgleichen. Abdul Shaheen bedrängte den TuS-Keeper sehr geschickt, so dass dieser seinen Abwurf nur schlampig ausführen konnte. Diesen Abwurf fing Fuchs ab und knallte das Leder zum 1:1 Ausgleich ins lange Toreck. In der Offensive war der SV Laufen nun deutlich gefährlicher als in den vorangegangenen Spielen, doch so richtig wollte der Knoten nicht mehr platzen. Ein schneller Traunreuter Konter zwei Minuten vor Schluss ergab die nächste TuS-Führung. Der SV Laufen drängte nun auf den Ausgleich, um wenigstens noch ein Pünktchen aus der Gruppenphase mitzunehmen. Maxi Obermayer und Simon Maier scheiterten jeweils am Aluminium. Kurz vor Schluss eine Doppelbestrafung für den SV Laufen. David Lehnert wurde auf den Strafhocker verbannt und kurz darauf fiel der 3:1 Siegtreffer für den TuS Traunreut.

Somit musste oder durfte man im Spiel um Platz 7 gegen den Viertplatzierten der anderen Vorrundengruppe bestreiten. Dies war die JFG Hochstaufen, die auch eine eher ausbaufähige Vorrunde auf das Parkett brachte. In der Anfangsphase in diesem Match rettete Torwart Michael Felber ein ums andere Mal mit reaktionsschnellen Aktionen die 0:0 Spielstand. Abdul Shaheen gelang dann in der 3. Minute die Laufener Führung zum 1:0. Lediglich eine Minute später kassierte man durch einen Standard postwendend das 1:1. Sofort legte die JFG nach. Ein schneller Spielzug nach vorne inklusive erfolgreichem Torabschluss konnte durch den SV Laufen nicht gestoppt werden - 1:2. Vier Minuten vor Schluss sorgte ein JFG-Knaller aus leicht spitzem Winkel für den 1:3 Endstand. Zu allem Überfluss musste Maxi Obermayer, der in einem Zweikampf einen Hauch zu spät kam, noch mit einer Zeitstrafe das Parkett verlassen.

Platz 8 in der Endrunde bedeutete für den SV Laufen und deren U17 zu allererst einen Erfolg. Endrundenteilnahmen sind immer ein Erfolg - das ist keine Frage. Nebenbei kann man sich als drittbestes Hallenteam des BGL hinter dem SV Saaldorf und der JFG Hochstaufen in dieser Hallensaison bezeichnen. Dass die Endrunde selbst vielleicht nicht ganz so lief, wie man es sich vorstellte, kann mit Blick auf das Vorhererwähnte nach einigen Tagen sicherlich verschmerzt werden.

Die Hallenkrone setzte sich im Endspiel der TuS Traunreut auf. In einem aufregenden und höchst emotionalen Match ging der SBC Traunstein 1 sogar mit 2:0 in Front und sah wie der sichere Sieger aus. Doch Unzulänglichkeiten, Nervositäten aber auch die ein oder andere Undiszipliniertheit brachte den TuS wieder zurück in die Partie. Fünf Treffer gelangen den Traunreutern noch zum 5:2 Sieg in der Libella-Endrunde.

Die Endplatzierungen der U17-Endrunde in Ruhpolding:
1. TuS Traunreut; 2. SBC Traunstein 1; 3. SBC Traunstein 2; 4. SG Traunwalchen/Palling; 5. TSV Waging; 6. SV Saaldorf, 7. JFG Hochstaufen und 8. SV Laufen.



Maxi Obermayer hier in Begriff, den Ball an einen Traunreuter Gegenspieler vorbeizubringen.

Foto: Christian Schmidbauer für den SV Laufen


 
Hauptmenü
SVL auf Facebook
ROUTE ZU UNS
Geben Sie hier Ihren Startpunkt ein und wir planen die Route zu uns



Wetter
Besucherzähler
493280Gesamt:
193Heute:
146Gestern:
125.47� Pro Tag:
Unsere Partner