SV Laufen Terminkalender
Startseite Berichte/News Berichte/Nachrichten 2016/2017 Großes Jugendturnierwochenende endet mit zwei Heimsiegen

Laufen: Beim alljährlichen Jugendturnierwochenende des SV Laufen ging es wieder in allen Turnieren knapp zur Sache. Bei spannenden Begegnungen rahmen zwei Heimsiege (F1 und E1) die Turniere ein. Mannschaften aus Nah und Fern nahmen auf dem Sportgelände an der Freilassinger Straße teil und maßen sich mit Ehrgeiz mit ihren jeweiligen Gegnern.

Hochklassig ging es am Samstagvormittag mit den F1-Junioren los. Schnell bildete sich ein Dreierspitzenfeld bei fünf Teilnehmern, die den Turniersieg ausmachen sollten. Vom SV Laufen, die als würdiger Gastgeber antraten, nahmen zwei Mannschaften teil. Die Gäste vom TSV Bad Reichenhall, TSV Fridolfing und der DJK Weildorf spielten sich gemeinsam mit den Salzachstädtern durch mehr als 2 Stunden Jugendfußball und es gab einige knappe Spiele, die die rechnerischen Fähigkeiten der anwesenden Zuschauer durchaus auf die Probe stellten. Im Modus „Jeder gegen Jeden“ erzielten die Teams folgende Ergebnisse:

TSV Fridolfing – SV Laufen 2 4:0; SV Laufen 1 – TSV Bad Reichenhall 1:0; SV Laufen 2 – DJK Weildorf 0:0; TSV Bad Reichenhall – TSV Fridolfing 1:1; DJK Weildorf – SV Laufen 1 0:1; SV Laufen 2 – TSV Bad Reichenhall 0:5; DJK Weildorf – TSV Fridolfing 0:1; SV Laufen 1 – SV Laufen 2 6:1; TSV Bad Reichenhall – DJK Weildorf 2:0 und TSV Fridolfing – SV Laufen 1 1:1.

Im letzten Spiel zwischen dem TSV Fridolfing und dem SV Laufen 1 ging es fast wie bestellt, um den Turniersieg. Der Punkt reichte den Salzachstädtern vom SV Laufen 1, um auf eigenem Rasen das eigene Turnier zu gewinnen. Gleich ein Paukenschlag für die Gastgeber zu Beginn des Turnierwochenendes.

Die Endplatzierungen des F1-Jugend Turniers am Samstag in Laufen:

1. SV Laufen 1 (10 Punkte, 9:2 Tore); 2. TSV Fridolfing (8 Punkte, 7:2 Tore); 3. TSV Bad Reichenhall (7 Punkte, 8:2 Tore), 4. DJK Weildorf (1 Punkt, 0:4 Tore) und 5. SV Laufen 2 (1 Punkt, 1:15 Tore).

Nach einer gut einstündigen Turnierpause betraten die U10-Mannschaften (E2-Jugend) das Feld an der Freilassinger Straße. Neben dem Gastgeber des SV Laufen 2 maßen sich noch folgende fünf Teams: WSC Bayerisch Gmain, FC Hammerau, SK Oberndorf, FC Kirchweidach und der SC Anger. Bei diesem E2-Turnier ging es durchaus torreich zur Sache und mit dem WSC Bayerisch Gmain kristallisierte sich schnell das beste Team des Turniers heraus. Dahinter entbrannte allerdings ein harter Kampf um die weiteren Stockerlplätze, welche sogar dann in soweit gipfelte, dass eine Sondertabelle die weiteren Platzierungen errechnen musste. Jugendleiter Christian Schmidbauer und seine Helfer hatten jedoch auch diese Herausforderung fest im Griff und machten definitiv keinen Rechenfehler. Auch hier ging es im Modus „Jeder gegen Jeden“ zur Sache:

WSC Bayerisch Gmain – FC Hammerau 4:1; SK Oberndorf – FC Kirchweidach 0:3, SV Laufen – SC Anger 3:2, WSC Bayerisch Gmain – SK Oberndorf 5:0; FC Hammerau – SV Laufen 1:0; FC Kirchweidach – SC Anger 4:0; SV Laufen – WSC Bayerisch Gmain 0:4; FC Hammerau – FC Kirchweidach 0:1; SC Anger – SK Oberndorf 3:1, WSC Bayerisch Gmain – FC Kirchweidach 3:0; SC Anger – FC Hammerau 1:0; SK Oberndorf – SV Laufen 1:0; SC Anger – WSC Bayerisch Gmain 0:1, FC Hammerau – SK Oberndorf 0:1 und FC Kirchweidach – SV Laufen 0:2.

Die Endplatzierungen der E2-Turnierrunde in Laufen:

1. WSC Bayerisch Gmain (15 Punkte, 17:1 Tore); 2. FC Kirchweidach (9 Punkte, 8:5 Tore); 3. SC Anger (6 Punkte, 6:9 Tore); 4. SV Laufen (6 Punkte (5:8 Tore); 5. SK Oberndorf (6 Punkte, 3:11 Tore) und 6. FC Hammerau (3 Punkte, 2:7 Tore).

Nachdem der ersten Turniertag, der Samstag, erfolgreich zu Ende ging, trafen sich am Sonntagvormittag fünf G-Jugend-Mannschaften, um einen Turniersieger auszuspielen. Natürlich gibt es bei den kleinsten Kickern immer lauter Sieger, dennoch konnte man unter den Trainern und Zuschauern schnell die Stände ermitteln, so dass auch während der Partie immer wieder die Ergebnisse durchgesagt wurden. Da auch wie in allen anderen Turnieren auf die Teilnehmer immer dieselben Preise vom SV Laufen warteten, war die Platzierung auch nicht immer ausschlaggebend. Den Turniersieg der G-Junioren holten sich durchaus souverän die Kicker des SC Anger ohne einem einzigen Gegentor und Punktverlust.

Die Ergebnisse im G-Jugend-Turnier waren:

ASV Piding – SV Laufen 1:1; SC Anger – TSV Traunwalchen 1:0; SV Laufen – TSV Waging 6:0; TSV Traunwalchen – ASV Piding 1:0; TSV Waging – SC Anger 0:6; SV Laufen – TSV Traunwalchen 0:0; TSV Waging – ASV Piding 0:3; SC Anger – SV Laufen 1:0; TSV Traunwalchen – TSV Waging 4:0 und ASV Piding – SC Anger 0:1.

Die Endplatzierungen:

1. SC Anger (12 Punkte, 9:0 Tore); 2. TSV Traunwalchen (7 Punkte, 5:1 Tore); 3. SV Laufen (5 Punkte, 7:2 Tore); 4. ASV Piding (4 Punkte, 4:3 Tore) und 5. TSV Waging (0 Punkte, 0:19 Tore).

Den Abschluss der Laufener Turnierserie bildeten fünf Mannschaften aus dem Jahrgang 2006, den E1-Junioren. Hier schloss sich für den Gastgeber der Kreis. Konnten die F1-Junioren am Samstag schon den Turniersieg für den Heimverein eintüten, schafften dies am Sonntagnachmittag die E1-Junioren ebenfalls. In äußerst knappen Partien ging es fast bis zum letzten Match um den Turniersieg, der aber dann doch kurz vor Toresschluss eingeheimst wurde. Bei diesem E1-Turnier sah man wohl eines der ausgeglichensten Turniere der Laufener Serie, denn in so gut wie jedem Spiel hätte jeder gewinnen können oder Punkte mitnehmen können. In einem eher torarmen Turnier glänzten überwiegend die Defensivreihen der teilnehmenden Mannschaften.

Die Ergebnisse des Sonntagnachmittags im Einzelnen:

SV Laufen – SK Oberndorf 0:0; SV Gendorf Burgkirchen – TSV Fridolfing 0:1; SK Oberndorf – SV Saaldorf 0:0; TSV Fridolfing – SV Laufen 0:2; SV Saaldorf – SV Gendorf Burgkirchen 1:0; SK Oberndorf – TSV Fridolfing 2:0; SV Saaldorf – SV Laufen 1:4; SV Gendorf Burgkirchen – SK Oberndorf 1:0; TSV Fridolfing – SV Saaldorf 0:2 und SV Laufen – SV Gendorf Burgkirchen 2:0

Die Platzierungen des E1-Turniers:

1. SV Laufen (10 Punkte, 8:1 Tore); 2. SV Saaldorf (7 Punkte; 4:4 Tore); 3. SK Oberndorf (5 Punkte, 2:1 Tore); 4. TSV Fridolfing (3 Punkte, 1:4 Tore) und 5. SV Gendorf Burgkirchen (3 Punkte, 1:6 Tore).

Alle Helfer und Organisatoren des SV Laufen freuten sich über den guten Zuspruch beim Jugendturnierwochenende und versorgten über zwei Tage ihre Gäste aus Nah und Fern bestens. Dies schreit natürlich sehr laut nach einer Wiederholung im neuen Jahr 2018, welches natürlich gerne wieder geplant und organisiert wird.


Der Turniersieger im E1-Jugend-Turnier zum Abschluss des Wochenendes: Die E1-Jugend des SV Laufen.

Stehend von links: Fynn Weixler, Michael Schaider, Trainer Helmut Gschaider, Emanuel Onyekosor und Jonas Schauer.

Knieend von links: Denis Lohwieser, Nicolas Eckharter, Andre Fischer, Molos Bajgora, Simon Frimmel und Tommy Mayer.

Foto: Rudolf Eckharter für den SV Laufen


 
Hauptmenü
SVL auf Facebook
ROUTE ZU UNS
Geben Sie hier Ihren Startpunkt ein und wir planen die Route zu uns



Wetter
Besucherzähler
493277Gesamt:
190Heute:
146Gestern:
125.47� Pro Tag:
Unsere Partner